Zu viele Gegentore beim Kellerkind

Die Bayernliga der Frauen war in dieser Saison durch ein „Jeder-kann-jeden“-Schlagen gekennzeichnet. Das bekamen auch die Würzburgerinnen bei ihrem Gastspiel in Hof zu spüren und unterlagen völlig unerwartet mit 1:5. Die Meisterlaune haben die Hoferinnen ihren Gästen deutlich vermiest. 

Statt auswärts die notwendigen Punkte für den vorzeitigen Meistertitel einzufahren, haben die Unterfränkinnen eine deutliche Klatsche kassiert. Fünf Gegentreffer nach dem zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich durch Nicole Kreußer waren denn auch für einen Meisterschaftsaspiranten deutlich zu viel.

Schon in der gesamten Saison taten sich die Würzburgerinnen gegen die Angstgegnerinnen des FFC Hof schwer. Nach der 2:3-Niederlage im Hinspiel und dem Pokalaus war dies nun die dritte Niederlage bei drei Begegnungen. Mit dem Patenrezept, sich hinten reinzustellen und auf Konter zu lauern, hatten die Hoferinnen bei strömendem Regen das richtige Mittel gegen die ersatzgeschwächten Würzburgerinnen.

Nun müssen die Frauen des SC Würzburg die kommende Partie gegen Bad Aibling nutzen, um den notwendigen Dreier für den Aufstieg in die Regionalliga zu holen.

Tore

1:0 Isabelle Kastner (41.), 1:1 Nicole Kreußer (65.), 2:1 Laura Moehwald (68.), 3:1 Pui San Yau (77.), 4:1 Isabelle Kastner (79.), 5:1 Pui San Yau (87.)

Foto: Michael Laubmeier